LARP WRITER SUMMERCAMP

SAVE THE DATE
8.-17.8.2021 Larpwriter Summer Camp 2021
(direkt im Anschluss an das Conquest of Mythodea)
Eventuell verschiebt es sich noch um 2 Tage (6.-15.8.2021).
Falls du dich jetzt schon vormerken lassen möchtest, trag dich hier auf die Warteliste oder schreib gern eine Mail an carola.nebe@waldritter.de!

Online-Schreibwerkstatt
Wir treffen uns in der Lockdown-Zeit in lockerer Runde auf dem Discord-Server des LWSC. Wenn du gern spontan dazu kommen magst, meld dich unter carola.nebe@waldritter.de!

Sneak Peak für ü27
Wir werden gemeinsam älter und so manche*r überschreitet langsam die 27…
Derzeit schauen wir nach Möglichkeiten, auch für Ältere ein Larpwriter Summer Camp – Veranstaltung zu ermöglichen.
Stay tuned! Wir halten dich gern per Mail auf dem Laufenden!
Du hast bereits Ideen für Themen? Lass uns diese gern per Mail wissen!

Info zur Veranstaltung

LARP, also Live-Action-Role-Play oder Liverollenspiel, verbindet klassische, performative Ausdrucksformen wie Theater und darstellendes Spiel mit einer spontanen, interaktiven Komponente und nutzt dafür sowohl gestalterische als auch erzählerische Mittel, um ein stimmiges Setting zu kreieren.

Durch vorhandene, mediale Genre- und Rollenbilder besteht eine gemeinsame, bekannte Bilder- und Formensprache, die von den Teilnehmenden eine aktive Auseinandersetzung hinsichtlich der Darstellung einer eigenen Rolle erfordert.

Ziel der LARP Writer Summercamps ist die Durchführung eines Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene, bei dem sie sich über das Medium LARP mit ihrer eigenen, kulturellen Position und ihrer sozialen Rolle kreativ auseinandersetzen sollen. Dies bezieht sich sowohl auf die gegenwärtigen Möglichkeiten eines cross-medialen, interaktiven Storytellings als auch auf eine Positionsbestimmung innerhalb einer individuellen Historie. Hierbei spielen auch Herkunft, Elternhaus und kulturelle Identitäten eine große Rolle.

Teilnehmende des Summercamp sind Jugendliche und junge Erwachsene, die bereits Liverollenspiel betreiben oder damit beginnen wollen und die bereit sind, LARP auch als kulturelles Medium zu begreifen, das über pure „Bespaßung“ hinausgeht. Mit Kooperationspartnern und Referent*innen aus dem Theater-, Tanz- und Medienbereich werden innovative Rollenspielkonzepte entwickelt und erprobt, die es wagen, sich selbst in einem spielerischen Rahmen in Frage zu stellen und den eigenen Standort auszuloten.

Die Veranstaltung findet in einem künstlerischen und partizipativen Rahmen statt, der durch eine hohe gegenseitige Akzeptanz und Fehlertoleranz einen sicheren Rahmen für Experimente und Selbsterfahrung bietet.

Dank einer Förderung durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) kann das Event für einen sehr günstigen Teilnahmebeitrag angeboten werden.